Kempmann für Hildesheim

Die Eintracht Hildesheim Invaders dürfen den ersten Neuzugang des neuen Jahres vermelden. Von den Hannover Grizzlies wechselt für die kommende Spielzeit der 2215877717_1305631242791738_1122634177_o-jährige Wide Receiver Leroy Kempmann an die Innerste. Der duale Student für Fitnessökonomie begann seine sportliche Laufbahn dabei zunächst im Fußball. 2012 widmete er sich dann nach zehn Jahren Fußball dem ovalen Leder und begann mit dem American Football. In 2015 erreichte er das Finale um die norddeutsche Landesligameisterschaft. Nun möchte er mit den Invaders auf die große Punktejagd in der German Football League gehen. ,,Vor allem hoffe ich auf eine verletzungsfreie Saison und darauf, dass wir als Team alle Erwartungen an uns übertreffen können“, so formuliert Kempmann sein Vorhaben mit den Invasoren. ,,Nach dem bereits ersten starken Jahr der Hildesheimer können sie nun zeigen, was wirklich in ihnen steckt.“ Leroys Eltern unterstützen ihn auf seinem sportlichen Weg. Als Stärkung genießt er am liebsten Spaghetti aglio e olio. Am Spieltag ist Leroy meist sehr früh auf dem Feld, versucht mit Musik auf den Ohren nochmal abzuschalten, bevor es losgeht. Als schlichtes Motto hat er sich vorgenommen einfach niemals aufzugeben. In Hildesheim erwartet Leroy auf seiner Position ein äußerst talentiertes Umfeld. Besonders die Eigengewächse Paul Bogdann, Christian Fette oder Philip Raschke galten in den vergangenen Jahren als enorme Leistungsträger und dürften dem jungen Hannoveraner hilfreich zur Seite stehen. „Ich habe mich bereits nach dem ersten Kontakt mit den Invaders sehr willkommen gefühlt. Ich kann es kaum erwarten das erste Mal auf dem Feld zu stehen“, resümiert Kempman. Das Hildesheimer Publikum wird ihn mit Sicherheit gespannt begrüßen. Ob beabsichtigt oder nicht, Leroys Frisur ähnelt stark dem absoluten Top-Receiver der Amerikanischen NFL, Odell Beckham Jr.. Sollte Kempmann dem Amerikaner auf dem Feld auch nur halbwegs ähnlich sind ihm staunende Augen wohl garantiert.